Kater Mississippi - vermittelt

mississippi

Geburtsdatum:

23.05.2016

Geschlecht:

kastrierter Kater

Farbe: 

redtabby-white

Kennzeichnung: 

Chip

Wesen: 

verschmust, manchmal verträumt, Menschen gg. noch etwas vorsichtig, schnurrt und schmust aber gerne

Gesundheit: 

geimpft, entwurmt

Haltung:

reine Wohnungshaltung, gerne mit gesichertem Balkon/Terrasse

eingestellt am: 

14.10.2016

Mississippi kam Ende September im Alter von 4 Monaten im Zuge einer Zuchtauflösung zu uns.
Im Zuge der Aufnahmeuntersuchungen wurde festgestellt, dass er Verwachsungen an der Hornhaut des linken Auges hat. Diese wurden einige Zeit mit Augentropfen und Salbe behandelt. Wir werden diese Problematik beobachten.
Neben dem Auge behandeln wir bei Mississippi derzeit noch den Darm, der einige unerwünschte Bewohner beinhaltete. Dies wird noch einige Wochen in Anspruch nehmen. Nach Beendigung dieser Phase steht noch die Kastration und Impfung an. Wir gehen bei idealem Verlauf davon aus, dass Mississippi in der ersten Novemberhälfte in ihr neues Zuhause umziehen kann.

Mississippi erhält bei uns derzeit ein hochwertiges Nassfutter für Kitten und zwischendurch zum Knabbern etwas Trockenfutter ohne Kohlenhydrate in einem Fummelbrett, was er mit Empathie bearbeitet. Er macht derzeit einen enormen Entwicklungssprung durch, was er auch seinem unbändigen Appetit verdankt.
Mississippi spielt gerne, wenn man ihn erst mal aus der Reserve gelockt hat Seine derzeitige Zurückhaltung Menschen gegenüber ist sicherlich ein Tribut an den häufigen Medikamentengaben, die für Mississippi jedes Mal eine Kampfaufforderung darstellt, der er sich tapfer stellt. Wir sind aber sicher, dass sich sein Verhalten Menschen gegenüber wieder schnell sehr positiv entwickelt, zumal er, einmal beruhigt, ein Schmuser vor dem Herrn ist.

Welches Zuhause wünschen wir uns für Mississippi?
Es ist sicher zu früh, um Mississippi charakterlich zu beurteilen. Grundsätzlich ist aber ein freundlicher und an sich unkomplizierter Kater, der seinen Weg machen und seinen Platz in einem Haushalt finden wird. Kinder und Hunde sollten, wenn ihrerseits kompatibel mit Katzen, kein Problem darstellen.
Mississippi wird nicht in Einzelhaltung abgegeben. Eine Vermittlung zusammen mit einer der anderen Jungtiere der MCH käme in Frage.

Abgabe nach Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr (400 Euro). Reine Wohnungshaltung, kein ungesicherter Freigang, ein gesicherter Balkon oder Garten wäre natürlich toll.

Mississippi ist zusammen mit Ondra nach Schwaben gezogen.

 

Drucken E-Mail