Duo Hugo & Sookie - vermittelt

Vermittlung von Privat

hugo sookie

Geburtsdatum:

2009

Geschlecht:

Katze u. Kater, kastriert

Farbe: 

blacktabby

Kennzeichnung: 

tätowiert

Wesen: 

liebe Familienkatzen

Gesundheit: 

fit und munter

Haltung:

nur zusammen, reine Wohnungshaltung mit ges. Balkon/Garten

eingestellt am: 

19.06.2016

Die beiden sind ein -- glaube ich -- Halb-Geschwister-Pärchen. Wir haben sie vor fast 5 Jahren, da waren sie noch recht jung, eigentlich nur kurz in Pflege genommen. Meine Schwester war damals in der Tierhilfe Süden involviert und brauchte einen Platz für sie, weil die ursprüngliche Besitzerin sich nicht um sie gekümmert hat. Nach einigen Tagen entschieden wir uns, sie zu behalten, weil meine Frau auf sie eben nicht allergisch reagiert hat, wie auf die meisten Katzen sonst. Umso mehr ist es schade, dass es jetzt mich mit einer Allergie erwischt hat.

Die beiden heißen bei uns Hugo und Sookie und hören auch auf die Namen. Beide haben die Farbe "black tabby" und sind ausgesprochen hübsche Katzen. Wir haben sie als Hauskatzen gehalten, aber ich glaube, vorher waren sie auch draußen und würden gerne zumindest ab und zu rausgehen, wenn das Umfeld das ermöglicht. Wir haben eine sechsjährige Tochter und die Katzen sind wahnsinnig duldsam mit dem Kind gewesen, auch als es noch sehr klein war. Ideale Familienkatzen. Hunde kennen sie meines Wissens nicht, und ich kann auch nicht sagen, wie sie mit anderen Katzen zurechtkommen. Auf jeden Fall müssen die beiden unbedingt zusammen bleiben, das waren sie ihr Leben lang.

Beide sind kastriert/sterilisiert und tätowiert mit Tasso-Ausweis. Die Impfungen sind schon etwas älter.

Sookie läßt sich nicht gern bürsten, was dazu führt, dass wir sie neulich beim Tierarzt wieder mal scheren lassen mussten. Hugo lässt sich bürsten und hat ein sehr schönes Fell. Sookie hat quasi schon immer Gingivitis, die wir auch durch das Ziehen einiger Zähne nicht weg bekommen haben. Auch bei Hugo mussten schon einige Zähne raus, aber bei ihm sieht es insgesamt viel besser aus mit dem Zahnfleisch.

Ansonsten sind die beiden gesund und munter. Sie sind eher ruhig, kommen gern auf den Schoß (Achtung, Hugo ist ein Riese und wiegt 9 Kilo!) und brauchen Gelegenheit zum Kratzen, sonst muss das Sofa dran glauben. Wenn sie Hunger haben, melden sie sich deutlich, aber lassen einen auch durchschlafen, ohne zu stören. Trockenfutter vertragen sie nicht so gut, vermutlich auch, weil sie nicht gerne trinken, weshalb darauf zu achten ist, dass sie genügend Flüssigkeit mit dem Futter bekommen.

Wir geben alles ab, den großen Katzenkorb und die Futterschüsseln, weil ich keine Katzen mehr halten kann. Als Schutzgebühr haben wir uns 150 Euro für beide zusammen vorgestellt. Am liebsten würden wir sie an neue Halter abgeben, die es erlauben, dass unsere Tochter die beiden mal besuchen kann. Besonders Sookie wird sie vermissen.

Sookie ist stimmlich eher leise. Hugo schnurrt in einer beachtlichen Lautstärke (für Schnurren), miaut dafür aber ebenfalls leise. Ein Katzenbaum muss stabil sein für die beiden, besonders der Kater ist ein Brocken, aber nicht übergewichtig, er ist einfach sehr groß. Wir haben ihn scherzhaft "Badonkadonk" genannt, weil das das Geräusch ist, das man hört, wenn er die Treppe zum Futternapf hinunterstürmt. Sookie mag nicht immer gestreichelt werden, sie kommt dann, wenn sie es mag. Hugo liebt es, besonders am Hals. Viel bürsten ist Pflicht.

Abgabe mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 150 Euro.

 

Drucken E-Mail