Katze Pebbles - vermittelt

pebbles

Geburtsdatum:

30.11.2008

Geschlecht:

kastrierte Katze

Farbe: 

weiß (hörend)

Kennzeichnung: 

gechippt

Wesen: 

lustig, lebensfroh, verspielt, verschmust

Gesundheit: 

geimpft, entwurmt, FIV/FeLV negativ, Blutbild völlig okay

Haltung:

reine Wohnungshaltung mit gesichertem Freigang, 1-2 Katzenkumpel

eingestellt am: 

07.06.2014

Pebbles - zauberhafter Kobold

Pebbles, hier genannt Peppi, kam als Abgabetier zu uns, weil sie mit dem zweiten Kind als Zuwachs nicht klar kam. Sie reagierte mit Unsauberkeit, in dem sie die Sachen des Kindes anpieselte. Die Familie gab Peppi nur sehr sehr ungern ab, aber es war für alle das Beste, denn keiner war mit der Situation glücklich, vor allem Peppi nicht. Peppi kam sehr gepflegt und in einem super Zustand zu uns - man merkt ihr an, wie sehr sie geliebt und verwöhnt wurde.

Peppi hört, und das super, auf ihren Namen wie ein Hund. Ruft man sie, kommt sie sofort ums Eck geflitzt und meldet sich zu Wort, so quasi: "Ja, hier bin ich, Du hast gerufen?". Sie ist einfach bezaubernd, eine pflegeleichte, putzmuntere und gesunde Bonsai-Coon mit gerade mal 2,5 kg. Und hier ist sie von Anfang an sauber und benutzt brav ihr Katzenklo.

Anfangs fraß sie nur sehr spärlich, mittlerweile frisst sie recht gut, aber leider nur Trockenfutter. Da wird noch viel langer Atem benötigt, um sie umzustimmen, dass Nassfutter kein Gift ist. Rohfleisch kann sie schon eher mal ein oder zwei Bröckchen zu sich nehmen. Hier wird noch viel Arbeit investiert werden müssen, sie umzustimmen, denn nur Trockenfutter ist halt leider absolut nicht gut auf Dauer.

Peppi ist eine kleine lustige, lebensfrohe Zaubermaus, die sehr gerne spielt, total unkompliziert ist, die aber auch mal genau ihre Grenzen absteckt, wenn sie ihre Ruhe haben möchte und ihr die Schmuserei reicht. Sie legt sich gerne mit ins Bett dazu, kuschelt ohne Ende, aber irgendwann geht sie in ihr Körbchen.

Als Peppi bei uns ankam, war ich etwas irritiert, dass sie so oft pieselt. Aufgrund dessen machten wir ein großes Blutbild, welches völlig unauffällig war. Die Vorbesitzerin hatte sie aufgrund der Unsauberkeit schon untersuchen lassen (Urin, Blase), auch hier war alles i.O. Zuckerwerte waren auch völlig im Normbereich.

Man merkt wohl in den Zeilen schon, wie begeistert ich von Peppi bin, denn sie ist ein kleiner lustiger Kobold, der auch mal bissl zickig sein kann, aber genauso verschmust. Es kommt immer mal wieder vor, dass sie vor lauter auf die Seite und den Rücken werfen, damit sie gaaaaaaanz lange gestreichelt und beschmust wird, schon mal vom Bett oder Stuhl fällt.

Ich wünsche mir für Peppi auf jeden Fall einen kinderlosen Haushalt (der es auch bleibt), mit Menschen, die viel Zeit für sie haben und vor allem geschützten Freigang, denn sie kennt es und fordert es vehement ein. Ungesicherte Kippfenster werden für Peppi zur Todesfalle, weil sie unbedingt raus möchte.

Peppi hat mit einem Kater zusammen gelebt, daher wünsche ich mir für sie einen Partner/Partnerin, allerdings keine große Katzengruppe, damit ist sie überfordert. Charakterschwache Partner sind für Peppi eher ungeeignet, denn dann nutzt sie die Chance und zeigt, dass sie der Chef ist.

 Pebbles wohnt nun bei Irene und Familie in Burghausen und extra fürs Madamechen wurde dort der Garten katzensicher eingezäunt.

Drucken E-Mail