Katze Lilly - vermittelt

lilly

Geburtsdatum:

 03.02.2010

Geschlecht:

kastrierte Katze

Farbe: 

blacktabby-white

Kennzeichnung: 

gechippt

Wesen: 

unkompliziertes Spielkind mit großem Appetit

Gesundheit: 

entwurmt, geimpft, FIV/FeLV negativ

Haltung:

reine Wohnungshaltung mit gesichertem Garten oder Balkon, sozial mit Katzen, kennt Hunde und Kaninchen

eingestellt am: 

13.11.2013

Lilly, die süße Piepsmaus

Lilly kam aus zweiter Hand zu uns. Nachdem sie zuerst aus ihrem ursprünglichen Zuhause gehen musste, weil sie auf den Familienzuwachs mit Markieren reagiert hat, verbrachte sie ein paar Wochen in einer Familie, in der sie mit den 2 vorhandenen Katern nicht klar kam und diese das Haus nicht mehr betreten wollten.

Lilly ist eine unkomplizierte, sehr selbstbewusste kleine Dame, der das Pflegezimmer rasch zu klein wurde, und die auch keine Angst vor unseren 5 deutlich größeren, teils dominant auftretenden Katern zeigte. Sie ist sozial sehr kompetent und hat es schnell geschafft, auf friedliche Weise sowohl den Respekt als auch die Sympathien der Herren für sich zu gewinnen. Sie durfte sich bereits nach einer Woche frei in der Wohnung bewegen, sogar in Nähe des Fressnapfes.

Menschen gegenüber ist Lilly allgemein sehr freundlich und kooperativ, jedoch wenig anhänglich oder verschmust. Sie scheint sich „ihren" Menschen gezielt rauszusuchen, war offenbar mit dem Sohn ihres ersten Zuhauses ein Herz und eine Seele, nicht jedoch mit dem Rest der Familie. Manchmal genießt sie es kurz, sich streicheln zu lassen, und schnurrt dann auch. Meistens jedoch will sie spielen, was sie durch aufforderndes Piepsen kund tut. Wenn sie nicht spielen will, piepst sie nach Essen. Sie ist wohl schon immer dünn gewesen trotz besten Appetits.

Gesundheitlich ist sie fit, und es sind auch in der Vergangenheit keine Erkrankungen bekannt. Sie hat nur eine vermutlich genetisch bedingte kleine Hornhauttrübung auf beiden Augen, die laut Augenspezialist der Tierklinik jedoch nicht behandelt werden muss und ihr auch keine Probleme bereitet. Ihre Verdauung ist gut und unempfindlich, allerdings neigt sie beim Fressen zum Schlingen.

Für Lilly wäre eine Familie mit Kindern jenseits des Kleinkindalters geeignet, die idealerweise einen gesicherten Balkon oder Garten ihr Eigen nennt. Sie ist von ihrem ersten Zuhause an Hunde und Kaninchen gewöhnt und kommt mit Katzen beiderlei Geschlechts klar, wenn diese nicht zu ängstlich sind. Sie benötigt ausreichend Kratzmöglichkeiten, da auffällt, dass sie ihr Revier stark über Kratzen und auch Gesichtspheromone markiert.

Abgabe nach Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Lilly hat ihr Traumzuhause am Ammersee gefunden.

Drucken E-Mail