Kater Bernd

  • bernd1

"Hallo, ich bin Bernd und kam am 10.01.2009 in mit 13 weiteren Maine Coon Katzen in die Obhut der Maine Coon Hilfe.

Wir waren alle in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand, auch unsere kleinen Seelen haben sehr viel Leid ertragen müssen. Ich allerdings, ja ich - so sagen die Leute - war am schlimmsten dran. Ich war klapperdünn, verfilzt ist gar kein Ausdruck, konnte nur sehr schlecht und unter grossen Schmerzen laufen, hatte sowohl Ohren-, als auch Zahnfleischentzündung, verschleimt war ich auch noch total. Natürlich wurde ich tierärztlich versorgt und auch meine Filzmatte haben sie mir ab geschoren. Ein Teil davon war wohl so groß wie ein ganzes Meerschweinchen, ca. 20 x 9 cm groß und ca. 5 cm dick. Dass muss man sich mal vorstellen, das Teil saß mir lange Zeit auf dem Rücken und hat geziept und gejuckt, ich hatte sogar schon einige wunde Stellen darunter.

  • wolle2

Nach einigen Untersuchungen wurde festgestellt, dass ich beidseitige Patellaluxation habe (die Kniescheiben sind herausgesprungen und hielten nicht mehr da, wo sie sein sollten). Dies wurde aufwendig - aber sehr erfolgreich - operiert. Nachdem auch die anderen Entzündungen abgeklungen waren, wurde festgestellt, dass ich Geräusche am Herzen habe. Hat man vorher durch das Rasseln meiner Verschleimungen nicht feststellen können. Am 23.02.2009 wurde mein Herz untersucht und dabei festgestellt, dass ich eine schlimme Herzerkrankung habe (HCM). Mit den Medikamenten, die ich jetzt bekomme, kann ich ganz gut leben. Aber leider werde ich voraussichtlich nicht sehr alt werden, da die Erkrankung jetzt schon sehr schlimm ist.

Ich bin dann auch in ein neues Zuhause umgezogen, da werde ich super versorgt und die sind auch alle ganz arg lieb zu mir. Allerdings muss ich sehr oft untersucht werden und diese Untersuchungen sind sehr teuer. Aber Leute, das war noch nicht mal alles, mein Zahnfleisch hat sich wieder so arg entzündet, dass mir das Blut aus dem Mäulchen gelaufen ist und meine Pfotenballen sind aufgeplatzt. Mein liebes Pflegefrauchen macht sich furchtbar viel Mühe, salbt mir die Füßle ein, zieht mir Söckchen an, damit es wieder verheilt.

  • bernd3

So, nun haben sie mir insgesamt 16 Zähne gezogen, die Zahnfleischentzündung muss ständig behandelt werden (plasmazelluläre Gingivitis) und von meinen Füßen haben sie Gewebeproben ins Labor geschickt - da hab ich jetzt ein sog. Eosinophiles Granulom. Auch hier werde ich noch behandelt und wir hoffen das die Füße wieder ganz zuheilen und es nicht wieder kommt. Ich kann euch sagen, da sind die Knie operiert und ich kann wieder supergut laufen, springen und den Kratzbaum rauf und runter rennen und dann kommt so was. All diese Untersuchungen, Operationen und auch die Medikamente für mich sind sehr teuer."

Da unser Verein diese Kosten trägt, hoffen wir Paten für Fälle wie unseren Bernd zu finden. Ein kleiner Patenschaftsbeitrag im Monat hilft uns, Katzen wie Bernd noch einige Zeit ein gutes Leben führen zu lassen. Bernd ist kein Einzelfall! Wir suchen auf diesem Wege auch Leute, die bereit sind, eine kranke oder alte Maine Coon bei sich aufzunehmen.

Patenschaftsantrag als pdf

Um die pdf-Datei anzeigen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader. Den aktuellsten können Sie hier kostenlos downloaden.

Wir bedanken uns bei Bernds Paten:
Fam. Königs, Angelika Wolfram, Regine Sterzing, Ewald Pflüger, Claudia Rohrbach, Lieselotte Schrepfer, Andreas Martin, Caecilia Saori Rosner.

Weitere Bilder und die neuesten Infos auf der Homepage der Besitzer.

  • bernd-rick
  • bernd1
  • bernd2
  • bernd3
  • bernd4
  • bernd5
  • wolle1
  • wolle2
  • wolle3
  • wolle4