Joshi & Miraculix - vermittelt

joshi miraculix

Geb.-Datum:  16.01.2010
Geschlecht:  kastrierte Kater
Farbe:  blue-white, creamtabby
Kennzeichnung:  keine
Wesen:  unkompliziert, liebevoll, anhänglich, sanft
Gesundheit:  waren als Babys sehr krank, haben Augenprobleme zurück behalten, sonst fit
Haltung:  reine Wohnungshaltung mit ges. Balkon/Garten, getrennte Vermittlung möglich
eingestellt am:  05.06.2017

Als Joshi und Miraculix im Alter von 11 Wochen zu mir kamen, waren sie schwer krank und es folgten viele Monate voller Behandlung und Aufpäppeln. Als sie einigermaßen gesund waren, wurden sie geimpft und haben die Impfung nur sehr schlecht verkraftet. Nun sind sie 7,5 Jahre alt und geblieben ist eine chronische Augenentzündung, bzw. verstopfte Tränenkanäle und bei Joshi leicht geschwollene Nasenschleimhäute. Aufgrund der bösen Impfreaktion und auf Anraten des Tierarztes sind sie aktuell nicht geimpft. Ihnen geht es aber sonst soweit gut und sie waren in den letzten 6 Jahren nicht krank.

2012 bin ich selbst sehr schwer erkrankt und wir mussten unsere Wohnung mit Balkon aufgeben. Zurzeit habe ich nicht die Möglichkeit, ihnen die räumlichen optimalen Lebensbedingungen zu bieten, die sie bräuchten. Mir bricht es das Herz, meine treuen Begleiter loszulassen, aber gerade weil ich sie so liebe, weiß ich, dass ich ihnen im Moment nicht mehr gerecht werden kann. Sie waren für mich da, als ich erkrankt bin und ich für sie damals, als die Ärzte sie aufgegeben haben. Darum wünsche ich mir von Herzen ein Zuhause, wo sie bessere Unterstützung bekommen können.

Sie waren jetzt 5 Wochen in einer neuen Familie - alles war augenscheinlich gut geeignet, doch es hat leider nicht geklappt und so sind sie wieder bei mir.

Joshi : 7,5 Jahre alt, blue-white, kastriert, chronische Augenentzündung

Joshi ist ein sehr liebevoller, kuscheliger Kater der gerne erzählt und sein Lieblingsplatz ist in der Küche, wenn er beim Kochen zuschauen darf. Er liebt Gerüche, besonders Kräuter. Joshi ist sehr sensibel und reagiert empfindlich auf lautes Schimpfen. Seine Feinfühligkeit bezieht sich auf den Menschen und er spürt sofort wenn jemand Schmerzen hat oder traurig ist. Dann sucht er gezielt die Nähe.
Joshi ist freundlich gegenüber 2 Beinern, auch Kinder mag er sehr gerne. Hunde sind auch ok für Ihn. Manchmal unterschätzt er seine Größe und daher braucht er einen Platz auf der Fensterbank ohne Dekorationen. Pflanzen sind ungeeignet da er gerne an Grün knabbert. Katzengras ist eine große Freude. Spielen , Kuscheln und neugierig sein sind seine Stärken, er lernt sehr schnell und möchte dabei sein, ob Reparaturen oder bügeln - alles was 2 Beiner so tun findet er interessant.
Joshi braucht klare Grenzen und hört auf ein „Nein“ sehr gut. Wasser ist sein Lieblingsspielplatz, den verteidigt er gerne vor anderen Vierbeinern. Seine einzige, negative Eigenschaft ist das Kratzen an Türen, wenn diese verschlossen sind. Joshi war bisher kein Freigänger, sondern mit Balkon und gesicherten Fenstern zufrieden.

Miraculix: 7,5 Jahre, cream-tabby, kastriert, chronische Augenentzündung

Miraculix ist ein sanfter, zierlicher Maine Coon Kater, der gerne zum Köpfeln die Nähe von Menschen sucht. Er erzählt sehr gerne und liebt Höhen und frische Wäsche. Am liebsten sitzt er am Fenster oder auf dem Balkon und beobachtet alles draußen. Auch das tägliche Spielen nimmt er dankend an. Ansonsten ist Miraculix eher zurückhaltend.
Beim fressen ist er manchmal zu gierig und spuckt schon mal das unverdaute Essen wieder aus. Er ist ein kleiner Putzmuffel und kämmen mag er gar nicht. Fühlt er sich bedrängt sucht er das Weite oder faucht.
Miraculix braucht Zeit, sich an andere Menschen zu gewöhnen, aber wenn er Freundschaft schließt, dann gibt es auch Nasenküsschen. Er klaut gerne alles was essbar ist und hat große Freude daran die Beute unter dem Sofa zu verstecken. Hunde mag er nicht so gerne. Sowie Joshi war er bisher nur Wohnungskatze mit Balkon, doch für ihn könnte ich mir auch Freigang vorstellen.

So eng die Brüder in den ersten Jahren waren, so haben sie sich doch in letzter Zeit auseinander gelebt und es kommt immer wieder zu Streitigkeiten. Deswegen ist auch eine getrennte Abgabe der beiden Kater möglich, im neuen Zuhause sollte aber jeweils ein ungefähr gleichaltriger Sozialpartner leben.

Als Schutzgebühr habe ich mir 150 Euro pro Kater vorgestellt, die ich der Maine Coon Hilfe für ihre wertvolle Arbeit spenden werde. Ich persönlich möchte kein Geld für meine Kater, nur ein liebevolles Zuhause mit guter ärztlicher Versorgung. Natürlich wird es auch einen Schutzvertrag geben.