Katze Fluse - vermittelt

fluse

Geb.-Datum:  ca. 2010
Geschlecht:  kastrierte Katze
Farbe:  blacktorbie
Kennzeichnung:  Chip
Wesen:  sehr menschenbezogen und schmusebedürftig, aufmerksam, mitunter etwas divenhaft
Gesundheit:  geimpft, entwurmt
Haltung:  reine Wohnungshaltung, gerne mit ges. Balkon/Garten
eingestellt am:  14.07.2017

 

Schmuse-Fluse mit Persereinschlag

Fluse kam als Fundtier zu uns. Sie lebte mehrere Monate in einem Pferdestall, bevor sie von Einstellern eingefangen und uns übergeben wurde. Die damals ziemlich abgemagerte und völlig verfilzte Katze brachte eine Unzahl Zecken und mehrere Verletzungen mit. Nach 1-2 Tagen gegenseitigen „Scannens“ brach ihr Charakter sich Bahn, der ihr den Spitznamen „Schmuse-Fluse“ einbrachte – sie kann sich dabei regelrecht vergessen. Fluse beobachtet sehr genau und wirkt dabei meist ein wenig überheblich und arrogant – eine Eigenschaft, die ihrem Persereinschlag geschuldet sein könnte. Gerade das macht sie in unseren Augen so liebenswert.
Nach der Entsorgung der Zeckenarmee mussten wir Fluse mit der Schermaschine triezen. Wider Erwarten ließ sie uns dabei völlig friedfertig gewähren, schnurrte gar dabei und pfotelte in der Luft herum.

Erstaunlicherweise war Fluse bereits kastriert. Dies und ihr Verhalten ist für uns der Beweis, dass sie ein gutes Zuhause gehabt haben muss. Warum sie letztlich auf der Straße landete, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben. Ihre Wunden wurden desinfiziert und verheilten gut. An den Zähnen musste ein wenig gearbeitet werden; sie ist nicht mehr im Vollbesitz des Gebisses. Das Alter konnte nur grob geschätzt werden.

Mittlerweile hat Fluse gut zugenommen und Normalgewicht. Sie erhält hochwertiges Nassfutter, welches sie Trockenfutter vorzieht. Wir legen Wert darauf, dass sie weiter qualitativ hochwertig ernährt wird. Für BARF ist Fluse übrigens sehr zu begeistern.
Fluse ist interessiert und aufgeschlossen – mit der Einschränkung, dass sie Artgenossen nicht sonderlich mag. Vermutlich dürfte sie in der beständigen Gegenwart potenter Tiere einiges eingesteckt haben. Gegen andere Haustiere oder Kinder dürften jedoch keine Einwände vorhanden sein. Allzu turbulent sollte der Haushalt dennoch nicht sein; Fluse ist schließlich auch nicht mehr ganz jung.

Fluse wird in reine Wohnungshaltung abgegeben. Sie hat kein Bedürfnis mehr nach unbegrenzter Freiheit. Gegen einen gut gesicherten Balkon oder Terrasse dürfte jedoch kein Einwand bestehen.

Vermittlung nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 250 Euro. Fluse befindet sich momentan auf einer Pflegestelle in 40822 Mettmann und kann dort natürlich nach Absprache auch besucht werden.

Fluse wohnt jetzt bei Niels in Fürth.