info@maine-coon-hilfe.de    |    groups.io    |    Facebook

Kater Diego - PLZ 46397 - vermittelt

diego

Geb.-Datum: 13.05.2018
Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: black smoke
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Freundlich, neugierig, verschmust, anhänglich,
redselig, altersbedingt noch etwas flegelhaft.
Gesundheit: geimpft, fit
Haltung: Wohnungshaltung, gerne mit ges. Balkon oder Garten, keine Einzelhaltung
eingestellt am: 21.10.2019

 

Diego kam im Zuge einer Privatabgabe zu uns. Er erwies sich als ziemlich unkomplizierter Pflegling, der uns viel Freude bereitete. Nach Kastration, Impfung und ein paar Routineuntersuchungen, die alle zu seinen Gunsten ausgingen, ist er nun bereit für ein neues Zuhause.

Der junge Mann ist zu Menschen außerordentlich freundlich. Er schmust gerne, ist sehr anhänglich und lieb. Auch bei Tierarzt-Besuchen ist er absolut kooperativ, selbst wenn z.B. Blut abgenommen wird.

Er spielt gerne und beteiligt sich aktiv an vielen Tätigkeiten (vorzugsweise in der Küche). Wenn man es sich gemütlich macht, ist Diego direkt da und freut sich über die Zweisamkeit mit „seinen“ Menschen. Bei kleineren Kindern ist er zurückhaltend, beobachtend. Auch wenn diese mal etwas tollpatschig mit ihm agieren, juckt Diego das nicht besonders. Das soll dennoch kein Freibrief für respektloses Verhalten eines Kindes gegenüber Tieren sein.

Zu anderen Katzen hat er ein etwas zwiespältiges Verhältnis. Wir können ihn uns gut als Zweitkatze oder in einer kleineren Gruppe souveräner Tiere vorstellen. Katzen, denen er sich überlegen fühlt, werden von ihm jedoch gerne gemobbt (daher „flegelhaft“). Hier besteht die Gefahr, dass die Gruppe dann nicht wirklich harmoniert. Trotzdem sucht Diego ein neues Zuhause bei anderen Katzen. Er wird nicht in Einzelhaltung vermittelt. 
Mit Hunden hat er keine Probleme, sofern diese Katzen kennen.

Im früheren Zuhause ist Diego mit Freilauf gehalten worden. Diesen vermisst er jedoch ganz und gar nicht – ihn drängt bei uns nichts nach draußen. Über einen begrenzten ausbruchsicheren Frischluftbereich hätte er aber früher oder später bestimmt nichts einzuwenden.

Die Vermittlung erfolgt nach Vorkontrolle sowie mit Schutzvertrag und gegen 250 € Schutzgebühr.