Katze Emma - PLZ 41564 - vermittelt (zus. mit Grey)

emma

Geb.-Datum: Ca. 18.7.2018
Geschlecht: kastrierte Katze
Rasse: EKH-Mix
Farbe: schwarz-weiß
Kennzeichnung: Chip
Wesen: Menschenbezogen und verschmust, verträglich, aufgeweckt und verspielt
Gesundheit: Gesund, entwurmt, geimpft, FIV/FeLV negativ
Haltung: reine Wohnungshaltung, gerne mit ges. Balkon/Garten, keine Einzelhaltung, kein Trockenfutter
eingestellt am: 08.11.2018

 

Emma wurde am 20.7.2018 in einer Tierarztpraxis abgegeben. Da war sie ca. zwei Tage alt und wog 100 Gramm. Die „Finder“ haben eine falsche Telefonnummer und Adresse angegeben, sodass nicht ausgeschlossen ist, dass Emma der Nachwuchs ihrer eigenen Katze gewesen ist.

Was also (optisch) aus Emma werden kann, wissen wir nicht. Aktuell ist sie immer noch etwas flauschig, sodass nicht auszuschließen ist, dass etwas Langhaariges mitgemischt hat. Da Emma mit der Flasche aufgezogen wurde, ist sie ganz besonders menschenbezogen und extrem verschmust. Am liebsten sitzt sie auf der Schulter ihres Pflegefrauchens, schnurrt laut und nuckelt an ihrem Ohr. Mit den anderen Katzen versteht sie sich prima, und Emma kann gut damit umgehen, wenn etwas grober mit ihr gerauft wird. So klein sie auch ist: Sie setzt sich durch. Emma ist altersentsprechend extrem neugierig und total aufgeschlossen. Man muss unglaublich aufpassen, denn sie klettert überall hinein und hinauf, muss alles probieren (annagen und auffressen) und hält den aktuellen Rekord als „Stolperfalle“. Emma ist echt winzig, schnell und überall dabei. Emma wäre die ideale Familienkatze, ist auch für Katzenanfänger geeignet und würde auch in einer größeren Katzengruppe wunderbar klar kommen. Emma wurde quasi sofort von den Katzen ihrer Pflegefamilie adoptiert und wurde so hervorragend sozialisiert – und natürlich immer liebevoll und intensiv geputzt.

Gerne würde Emma ihren Freund Grey mitbringen, aber das ist keine Bedingung. Die beiden verstehen sich super, finden aber auch andere Katzen klasse, sodass quasi reihum gespielt und gekuschelt wird.

Die Abgabe erfolgt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 200 Euro.