Katze Lotta - vermittelt

Vermittlung von Privat

lotta

Geburtsdatum:

17.08.2006

Geschlecht:

kastrierte Katze

Farbe: 

black-white

Kennzeichnung: 

Chip

Wesen: 

anhänglich und verschmust, wenn SIE will

Gesundheit: 

geimpft, gesund
Haltung: reine Wohnungshaltung, gerne mit ges. Balkon, evtl. Freigang in ruhiger Lage, Einzelhaltung bei Menschen mit viel Zeit

eingestellt am: 

29.12.2016

Für unsere Katze Lotta suchen wir ein neues, liebevolles Zuhause bei Menschen, die genug Zeit für sie haben. Nach unserem Umzug nach München in eine Wohnung (sie war früher Freigängerin) haben wir das Gefühl, sie fühlt sich einfach nicht mehr wohl.

Manchmal sehen wir sie nur ein-/zweimal am Tag, wenn wir ihr etwas zu fressen geben. An einigen wenigen Abenden, wenn wir auf der Couch liegen gesellt sie sich zu uns und genießt es unglaublich gestreichelt und gekrault zu werden, aber diese Momente sind leider selten, da mein Freund und ich mittlerweile beide voll im Berufsleben stehen und beruflich auch sehr viel unterwegs sind. Wir können ihr nicht gerecht werden und man merkt, dass wir uns „auseinander leben“. Sie so zu sehen macht mich sehr unglücklich und ich habe auch immer mehr das Gefühl, dass sie nicht mehr glücklich ist. Ich denke, sie braucht einfach mehr Platz, mehr Möglichkeiten sich zurückzuziehen und vor allem jemanden, der sich ausgiebig mit ihr beschäftigt.

Es sollte keine große Familie mit kleinen Kindern sein, sondern bevorzugt eine Einzelperson oder ein Pärchen, die einen ruhigen Tagesablauf und viel Zeit haben, sich mit ihr zu beschäftigen. Wenn Lotta wieder die Möglichkeit hätte, ein bisschen raus zu kommen, wäre sie sicherlich auch sehr glücklich und genügend Freiraum, um auch mal „ein paar Tage abzutauchen“. Sie hat schon ihren eigenen Kopf, sie lässt sich streicheln und kraulen, wenn SIE will und wird nicht sehr gern auf den Arm genommen. Wenn sie in Stimmung ist, wird sie aber zum riesen Kuscheltier.

Eine Herausforderung ist auf jeden Fall, sie zu kämmen. Das kann sie überhaupt nicht ausstehen und da wird sie dann auch mal fies, wenn es ihr zu lange dauert. Auch hier denke ich aber, dass man das mit der Zeit verbessern kann, wenn man es wirklich jeden Tag für ein paar Minuten macht.

Lotta ist kastriert und hat auch einen Chip. Vor kurzem war ich auch noch einmal mit ihr beim Tierarzt. Dort wurde sie untersucht und auch eine Blutuntersuchung gemacht. Bei ihr ist wirklich alles in Ordnung und sie ist kerngesund.

 

Drucken E-Mail