Kater Balu - vermittelt

balu

Geburtsdatum:

2012

Geschlecht:

kastrierter Kater

Farbe: 

blue

Kennzeichnung: 

gechippt 

Wesen: 

neugierig, verspielt

Gesundheit: 

geimpft, entwurmt

Haltung:

reine Wohnungshaltung, gerne mit ges. Balkon/Garten, kleine Katzengruppe, evtl. Einzelhaltung bei Menschen mit viel Zeit

eingestellt am: 

 13.10.2016

Balu ist ein 4 jähriger großer, blauer Maine Coon Kater. Er interessiert sich für alles und jeden. Besucher sind genauso willkommen wie Einkaufstaschen, offene Schränke, Luftpolsterfolie oder ein Karton. Er ist neugierig, aufgeschlossen, freundlich, unkompliziert und nett. Vom Catwalk unter der Zimmerdecke beobachtet er das Geschehen in unserer Wohnküche. Um den Überblick zu behalten springt er auch mal auf die Schränke. Durch die Fenster wird der Garten samt Vögeln und Nachbarskatzen observiert. Noch mehr Spaß hat er auf dem gesicherten Balkon.

Balu wurde von einem jungen Studenten sehr schweren Herzens abgegeben, weil er immer weniger Zeit für ihn hatte. Sein Vorbesitzer hat ihn von der Züchterin im Alter von 1,5 Jahren gekauft und ihn immer als Einzelkatze gehalten. Bei uns lebt er seit Ende August und seit Kurzem mit 4 anderen Katzen und könnte sich – eine umsichtige Zusammenführung vorausgesetzt – auch in eine andere kleine Katzengruppe integrieren. Denkbar wäre aber auch eine Einzelhaltung bei Menschen mit ganz viel Zeit.

Balu frisst Nass- und Trockenfutter gleichermaßen gerne und ist nicht wählerisch bei Klo und Streu. Wie viele Coons rührt er gerne in seiner Wasserschüssel und überschwemmt auch mal die Küche.

Balu findet alle Spiele toll. Egal ob Angel-, Stocher-, Ball- oder Intelligenzspiele, Schnüffelmatte oder apportieren - er fummelt sein Trockenfutter aus allen Löchern (Trixie Fun Board, Solitär, Tunnel, Kong, usw.). Alleine spielt er wenig, außer er fängt Fliegen oder Käfer. Beim Clickertraining macht er schnell Fortschritte und kann inzwischen Männchen machen. Sportlich rennt er dem roten Punkt des Laserpointers hinterher.

Balu ist keine Katze die sich stundenlang streicheln lässt, aber ein paar Kuscheleinheiten will er trotzdem täglich haben. Die holt er sich ab und wenn es zu viel wird läuft er wieder davon. Aber er liegt gerne neben uns.

Bei Stress knurrt er, was sich immer schlimmer anhört als es ist. Wenn man ihn provoziert, kann es auch passieren, dass man mit der Pfote eine gelangt bekommt, dabei ist er aber recht vorsichtig und nicht grob. Bei Verunsicherung neigt Balu dazu, meine Katzen zu vertreiben bzw. zu jagen. Das wird aber langsam immer besser und er lässt sich täglich weniger aus der Ruhe bringen.

Balu ist ein schlaues Köpfchen und muss gefordert werden. Seine neue Familie sollte auf jeden Fall genügend Zeit haben, um ihn zu beschäftigen. Aktive Spiele sind für ihn ebenso attraktiv wie Fummelspiele und –Bretter. Durch Clickertraining lernt er bestimmt schnell tolle Tricks. Aber Vorsicht, er kann jetzt schon Türen öffnen. Ein oder zwei Mitkatzen könnten ihn bestimmt zusätzlich auslasten. Auf einen gesicherten Balkon sollte er nicht verzichten müssen, den liebt er, genial wäre ein gesicherter Garten. Als er zu uns kam, hatte er einige Knoten und musste geschoren werden. Momentan ist sein Fell noch sehr kurz, er sollte aber unbedingt an regelmäßiges Kämmen gewöhnt werden. Er ist keine Katze für kleine Kinder und kennt (noch) keine Hunde.

Abgabe erfolgt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von 250 Euro in reine Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon oder Garten, kein ungesicherter Freigang.

Balu wohnt momentan in einer Pflegestelle in 91364 Unterleinleiter und kann dort nach Absprache natürlich auch besucht werden.

Balu wohnt nun bei MCH-Katze Lulu und den Dosenöffnern Merle und Kiki in Effeltrich.

 

Drucken E-Mail