Kater Ronny - vermittelt

ronny

Geburtsdatum:

28.02.2009

Geschlecht:

kastrierter Kater

Farbe: 

redtabby-white

Kennzeichnung: 

gechippt 

Wesen: 

verschmust und anhänglich

Gesundheit: 

geimpft, entwurmt, fit, FIV und FeLV neg. getestet, hatte 2 Knie-OPs u. Zahnsanierung

Haltung:

reine Wohnungshaltung, gerne mit Balkon oder ges. Garten, ein netter Kumpel, keine große Gruppe

eingestellt am: 

15.05.2014

Ronny Kampfschmuser

Ronny kam zu uns, weil seine Vorbesitzer das Interesse an ihm verloren hatten. Völlig unverständlich, denn uns alle hat er mit seinem unwiderstehlichem Charme sofort um seine Pfoten gewickelt. Er ist unheimlich anhänglich, liebesbedürftig, verschmust, hat viel zu erzählen und möchte seinen Menschen am liebsten ganz für sich alleine haben. Egal wo man ist oder was man tut, Ronny ist eigentlich immer dabei, wenn er nicht gerade im Bett oder auf dem Sofa relaxt.

Leider hat der Traumbub einige Baustellen mitgebracht... er kam richtig X-beinig, "tiefergelegt" und stark humpelnd hier an, mit einer Ladung Schmerzmittel und einem älteren Röntgenbild im Gepäck. Die Vorstellung bei meiner TÄ folgte sofort, die Diagnosen waren alles andere als prickelnd...

Seine Hüften sind nicht die besten, auf der einen Seite sieht man schon Arthrosen und er litt an beidseitiger Patellaluxation (die Kniescheibe springt aus ihrer Halterung).
Diese Probleme bestanden wohl schon länger und wurden leider nicht behandelt.

Fakt ist, der Bub hat Schmerzen, kann so nicht laufen, bloß wo fängt man an?? Entfernt man gleich den Femurkopf (Oberschenkelhals) oder macht man erst ein Knie oder gleich beide?

Wir haben uns dann dazu entschlossen, erst seine beiden Knie nacheinander in Ordnung zu bringen und dann weiterzusehen. In 2 aufwendigen (und teuren...) OPs wurden die Kniescheiben wieder in die richtige Lage gebracht und die Sehnen, die die Scheiben halten befestigt.

Beide OPs hat Ronny gut überstanden, läuft inzwischen wieder deutlich besser und nur noch mit minimalem Humpeln. Schmerzmittel braucht er kaum noch. Ein paar Wochen Schonung und Springverbot müssen wir noch meistern, aber dann wird er bestimmt wieder den Kratzbaum rauf und runter flitzen können.

Für Ronny wünsche ich mir Menschen, die viel Zeit zum Schmusen für ihn haben, er braucht das einfach. Mit anderen Katzen kommt er klar, solange er im Mittelpunkt steht und die Aufmerksamkeit ihm gehört, deshalb wäre für ihn ein ruhiger unaufdringlicher Kumpel ideal, keine große Katzengruppe.

Abgabe nach Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr nur in reine Wohnungshaltung (gesicherter Balkon oder Garten wäre natürlich schön), kein ungesicherter Freigang.

Ronny wohnt jetzt bei Anuschka und ihrer Familie. Geboren in Franken, auf Pflegestelle in der Oberpfalz, hat er sich nun in Hessen niedergelassen.

Drucken E-Mail