Kater Simba - vermittelt

Vermittlung von Privat

simba

Geburtsdatum:

1 Jahr alt

Geschlecht:

kastrierter Kater

Farbe: 

black-tabby

Kennzeichnung: 

keine

Wesen: 

anfangs schüchtern, dann recht anhänglich

Gesundheit: 

topfit

Haltung: Freigang in ruhiger Verkehrslage, mag Kinder

eingestellt am: 

05.05.2014

 

 "Simba, ein jahr alt, ist optisch ein maine coon und ist relativ gross für sein alter, hat aber keine papiere.

anfangs ist er eher etwas ängstlich, nur bei kindern nicht. mit männern tut er sich etwas schwerer, aber das legt sich dann schnell. man sollte viel mit ihm reden (er tut das auch ;)).

er mag spielen, auch mal kämpfen, typisch für das alter. er legt sich auch schon mal zu meiner tochter oder meinem lebensgefährten ins bett, schläft aber eher den tag über. hier hat er eine höhle, also so eine fellkiste von einem kratzbaum, in die er gerne geht zum schlafen.

Simba ist grundsätzlich ein sehr lieber kater, sehr anhänglich und menschenbezogen und weiss auch genau, was komm, nein oder hop für raufhüpfen heisst. er benutzt einwandfrei sein katzenklo, beim futter ist er nicht besonders wählerisch, er mag kaum nassfutter, und wenn, dann schleckt er nur die sosse raus. das einzige, was er noch mag, sind diese leckerlie-stäbchen, egal welche, und diese leckerlie mit käse von wiskas, die bekommt er bei uns, und mag sie sehr.

sein fell ist knotenfrei, wir haben eine spezielle bürste mitbekommen, mit der wir ihn auch hinter den ohren entwirrt haben, fell ist also super. er ist soweit kerngesund, die tierärztin hatte ihn versorgt, er hatte sich verhüpft und etwas rückenschmerzen bei der untersuchung gezeigt, ist aber jetzt wieder top fit. man müsste ihn noch nachimpfen, zur not würde wir das noch übernehmen, wenn jemand interesse hat.

er hat einen impfpass, ist aber nicht tätowiert oder gechipt. wir würden bürsten, näpfe, seinen kratzbaum (klein), seinen teddybär, katzenklo, seine kleine decke mitgeben. er wird mit einem schutzvertrag gegen eine schutzgebühr abgegeben.

wir müssen ihn leider abgeben, weil er unbedingt raus möchte, aber nicht kann, weil wir an einer stark befahrenen hauptstrasse wohnen."

 

Drucken E-Mail