Kater Paule  - vermittelt

paule

Geburtsdatum:

ca. 2001/2002

Geschlecht:

kastrierter Kater

Farbe: 

schwarz

Kennzeichnung: 

gechippt

Wesen: 

anhänglich, gemütlich, selbstbewusst

Gesundheit: 

geimpft, entwurmt, vor ca. 7 Jahren OP am Hinterlauf, daher Arthrose, ansonsten fit

Haltung:

reine Wohnungshaltung, Einzelkater

eingestellt am: 

12.02.2014

 

Paule, der gemütliche Berliner

Paule kam aus einer Abgabe zu uns, Aufgrund einer privaten bzw. beruflichen Veränderung glaubte die Vorbesitzerin den Bedürfnissen des Katers nicht mehr gerecht zu werden.
Der Kater selbst lief der Vorbesitzerin vor ungefähr 7 Jahren zu. Er hatte sich einen Hinterlauf ausgerenkt, dies wurde seinerzeit operativ gerichtet. Sein Alter wurde damals vom Tierarzt geschätzt, so dass wir es hochgerechnet haben.

Der Kater ist für sein Alter erstaunlich fit. Ein Check beim Tierarzt brachte keinen auffälligen Befund, sieht man einmal davon ab, dass er zeitweise Druckschmerz im Bereich der Wirbelsäule und der Hinterläufe zu erkennen gibt. Dies führen wir auf den damaligen operativen Eingriff und sein Alter zurück. Dafür sind sein Herz und die Lunge absolut unauffällig; auch die Zähne sind altersentsprechend in einem guten Zustand. Sein zwischenzeitliches Husten ist auf eine schon lange vorhandene chronische Erkrankung zurückzuführen, die ihn aber nicht beeinträchtigt und auch nicht gefährlich ist.

Paule mag seine/n Menschen nicht gerne mit anderen Katzen teilen, was er auch nachdrücklich zum Ausdruck bringt. Untersuchungen beim Tierarzt nimmt er mit großer Gelassenheit hin. Der künftige Besitzer muss jedoch wissen, dass er panisch reagiert, wenn er stark eingeengt wird (z. B. für die Blutabnahme).

Der mit seinem 6,9 kg keinesfalls übergewichtige Kater ist vom Typus her ein Gentleman der alten Schule. Wenn man sich irgendwo niederlässt, setzt er sich daneben und schnurrt sofort drauf los. Er freut sich über qualitativ gutes Futter und ein nettes Plätzchen am Fenster, damit er die Umgebung beobachten kann. Seine ausdrucksstarke Mimik ist eigentlich nicht verkennbar.

Auf den Fotos ist sein Fell stressbedingt noch recht kurz und in keinem sehr guten Zustand. Daran arbeiten wir aber noch – mit der Fellpflege wollen wir den alten Herrn nicht überfordern.

Abgabe nach Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr nur in reine Wohnungshaltung (gesicherter Balkon oder Garten wäre natürlich schön), kein ungesicherter Freigang.

Paule, ursprünglich Berliner, kam in eine PS im Raum Wesel und wohnt jetzt in Porta Westfalica.

 

Drucken E-Mail