Kater Benny - vermittelt

benny21.10.13-1

Geburtsdatum:

01.07.2012

Geschlecht:

kastrierter Kater

Farbe: 

schwarz-weiß

Kennzeichnung: 

gechippt

Wesen: 

redselig, verschmust, selbstbewußt, unerschrocken

Gesundheit: 

entwurmt, geimpft, 1 Eckzahn fehlt, FIV/FeLV negativ

Haltung:

Freigang in verkehrsarmer Lage, mag Hunde, aber keine anderen Katzen, ist Kleinkind-ungeeignet

eingestellt am: 

10.10.2013

Benny, der freche Rotzlöffel

Benny kam Anfang Oktober aus einem Privathaushalt zu uns - unkastriert, ungeimpft, unsauber, total verwurmt und ziemlich durch den Wind. Obwohl er erst geschätzte 15 Monate alt ist, hatte er schon einige Vorbesitzer.

Mittlerweile wurde Benny kastriert, in der Narkose wurde Urin punktiert (Blasenentzündung und Struvitsteine, beides wird behandelt), der Kot wurde im Labor untersucht (massig Würmer), er wurde gechippt und inzwischen geimpft. Seit der Kastra benutzt er auch immer ganz brav sein Katzenklo.

Benny ist ein relativ kleiner, aber kräftiger und überraschend schwerer Langhaar-Mix-Kater mit seidenweichem, pflegeleichtem Fell, Terrier-ähnlicher Bemuskelung und einem richtigen Stiernacken. Er läuft mit kleinen Pfötchen auf kräftigen Beinen selbstsicher und unerschrocken durch die Welt.

Er kommt sofort auf alles Neue, auch auf fremde Menschen und Hunde sehr offen und interessiert zu, er schmust viel, liegt gerne auf dem Schoß und steckt sein Köpfchen in die Armbeuge, er schnurrt wie ein 12-Zylinder und tretelt und schmust und köpfelt und drückt sich hin. Die anfängliche Beisserei war wohl in der Vorgeschichte und den Bauchschmerzen begründet und hat sich vollständig gelegt. Inzwischen kann man mit ihm kaspern, toben und raufen, ohne Angst um die Finger haben zu müssen.

Benny hat eine etwas spezielle Art zu spielen. Das Beste am Spiel ist die Jagd, da geht er (ungelogen!) die Wände hoch, die erlegte Beute ist dann aber meist völlig uninteressant. Er steht auf Schnüre, klappernde Fellmäuschen (die fängt er mit den Pfoten aus der Luft) und den Laserpointer. Was das Fressen angeht ist er völlig unkompliziert, er mag Dosen- lieber als Trockenfutter und frißt schon mal Nudeln oder Brot. Einen abrupten Futterwechsel von einer Dose zur anderen quittiert er mit etwas weichem Kot, was sich aber nach 1-2 Tagen wieder einpendelt.

Er will keine anderen Katzen im Revier. Benny ist nun lange genug bei uns, um das ganz eindeutig feststellen zu können. Trifft er auf andere Katzen kommt es unweigerlich zu Auseinandersetzungen, was ihm schon den ein oder anderen Kratzer eingebracht hat.

Hunden gegenüber ist er völlig sozial, freundlich und offen, egal, ob das ein kleiner Mischling oder ein Labrador ist. Er beschnuppert und beköpfelt sie, leckt ihnen die Nase, lässt sich die Öhrchen putzen - Hunde findet er einfach klasse!

Da er einen wahnsinnigen Freiheitsdrang hat braucht er auf jeden Fall einen sehr gut gesicherten Garten, besser wäre ein Platz mit Freigang in verkehrsarmer Lage. Unser gut gesicherter Garten mit hohem Zaun ist für ihn kein Hindernis, über den klettert er mit beneidenswerter Leichtigkeit. Benny ist aber äußerst Standort-treu und steht nach 1-2 Stunden Spaziergang vor der Haustür und "bittet" laut plärrend um Einlass.

Kleine Kinder sollten aufgrund seiner handfesten Grobmotorik nicht im Haushalt vorhanden sein, ältere Kinder ab 12 Jahren wären okay.

Abgabe nach Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Benny wohnt nun in einem kleinen Dorf im Bayrischen Wald bei Simone, ihrer Familie und den beiden Hunden.

 

Drucken E-Mail