Zuhause gesucht

Die Vermittlungskatzen sind in 4 Kategorien unterteilt:

 Bitte lesen Sie auch unseren Text "Vor der Vermittlung".

 

Grunds├Ątzliches zur Vermittlung:

  • Unsere Pflegekatzen werden nicht in Einzeltierhaltung abgegeben, au├čer die Katze w├╝nscht das ausdr├╝cklich. Meist stammen sie aus einem Mehr- oder Vielkatzenhaushalt und w├╝rden ohne Sozialpartner eingehen und k├╝mmern. Stellen Sie sich vor, man w├╝rde Sie ohne Partner f├╝r den Rest Ihres Lebens in eine Herde Elefanten vermitteln...
  • Ein Besuch der Katze in der Pflegestelle ist grunds├Ątzlich Bedingung, damit Katze und Mensch sich beschnuppern k├Ânnen. Wir bringen keine Katzen auf Bestellung und wir verschicken sie auch nicht.
  • Das zuk├╝nftige Zuhause wird von uns (oder einem Beauftragten) vor der Vermittlung kontrolliert. War der Hausbesuch okay, k├Ânnen Sie die Katze beim Kennenlerntermin gleich mit nach Hause nehmen. Oder wir bringen die Katze gegen Erstattung der Benzinkosten in ihr neues Heim.
  • In der Regel sind unsere Pflegekatzen reine Stubentiger und werden nicht in ungesicherten Freigang abgegeben. Beispiele zur Gartensicherung finden Sie hier. Ein vorhandener Balkon muss mit einem Netz o. ├ä. gesichert sein.
  • F├╝r unsere Pflegekatzen erheben wir eine Schutzgeb├╝hr in H├Âhe von 250 Euro pro Tier (f├╝r Kitten bis 6 Mon. 400 Euro, Jungtiere bis 12 Mon. 300 Euro), die Abgabe erfolgt immer mit einem Schutzvertrag.
  • Die Katzen sind bei Abgabe kastriert, geimpft, gechippt, auf FIV und Leukose (FeLV) getestet und nat├╝rlich tier├Ąrztlich untersucht worden. Bei vielen Katzen lassen wir Blutbilder, Seuchenscreenings und Kotprofile erstellen, wovon Sie jeweils eine Kopie erhalten.
  • Grunds├Ątzlich werden alle Katzen beim Einzug in die Pflegestelle gegen Fl├Âhe, Milben und W├╝rmer behandelt.

Additional information